14.08.2019

Dank hohem Earned Anteil: Mercedes platziert sich vor VW


publikation img

In der Gesamtsichtbarkeit der Fahrzeugbranche liegt Mercedes an der Spitze aller Brands, direkt dahinter ist Volkswagen platziert. Im Paid Bereich liegen die beiden Brands beinahe gleichauf: Mercedes liegt hinter Renault an zweiter Stelle, mit einem hauchdünnen Vorsprung auf VW. Die Spitzenposition des Jahres 2018 erreicht Mercedes jedoch dank dem in absoluten Zahlen höchsten Earned Anteil aller Automarken. Auch relativ hat Mercedes im Earned Bereich mit 79 Prozent gegenüber dem Verfolger aus Wolfsburg (73%) die Nase vorn. Während Mercedes über das ganze Jahr hinweg die sichtbarste Automarke war, lag VW die meiste Zeit auf dem Silberpodest – lediglich im dritten Quartal war man zwischenzeitlich von Ferrari und BMW überholt worden.

Volkswagen sorgt 2018 für einen hohen Werbedruck und sichert sich abgesehen von Print und Out-of-home über alle Paid Media Kanäle einen Podestplatz. Die Sichtbarkeit des Leaders aus Stuttgart hingegen wird stark von der Medienberichterstattung angetrieben, was sich in Topplatzierungen in den Print – und Online News, auf Social Media sowie im Web manifestiert. Während Volkswagen auf allen Kanälen innerhalb der Top Ten liegt, platziert sich Mercedes in der Radiowerbung auf dem 16. und letzten Rang dieses Samples, was die hohe Gesamtsichtbarkeit der Daimler-Tochter jedoch nicht entscheidend schwächt.

Möchten Sie nähere Informationen zur Gesamtsichtbarkeit Ihrer Marke oder Ihrer Mitbewerber? Haben Sie Interesse daran, von den Vorteilen der holistischen Omnichannel-Analyse zu profitieren und Ihre Brand Visibility weiter zu optimieren? Die Werbestatistik Schweiz enthält diese und noch viele weitere wichtige Insights über das Werbeverhalten von Schweizer und ausländischen Werbetreibenden im Schweizer Markt. Melden Sie sich bei einem unserer Kundenberater.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Info
OK