24.09.2020

Klassische Tabakzigaretten wieder stärker beworben


publikation img

Auch wenn die Regulierung von Tabakwerbung in der Schweiz verglichen mit dem Grossteil der europäischen Länder unterschiedlich ist, unterliegt sie seit 2005 verschiedenen gesetzlichen Einschränkungen. So darf weder im Radio noch im Fernsehen für Tabak geworben werden. Entsprechend beschränkt sich Tabakwerbung hierzulande auf die Mediengattungen Print, Out-of-Home, Kino- und Internet. Zudem ist Werbung, welche sich speziell an unter 18-Jährige richtet, seit 1995 verboten. Die Werbeausgaben für Tabakprodukte sind bereits seit dem Jahr 2000 stark rückläufig, wie das Faktenblatt des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) auf Basis von Media Focus Daten aufzeigt. Unter anderem aufgrund dieser gesetzlichen Einschränkungen belegt die Tabakbranche im Branchenranking stets den letzten Rang. Im gesamten Jahr 2019 betrug der durch Tabakprodukte generierte Werbedruck lediglich rund 14 Mio. Bruttofranken.

Wie in 18 von 21 Branchen ist der Werbedruck der Tabakbranche im 1. Halbjahr 2020 verglichen zur Vorjahresperiode rückläufig. Der Rückgang des Werbedrucks der Tabakwerbung ist mit einem Minus von 55.3 Prozent jedoch auffallend deutlich. Lediglich die Veranstaltungsbranche, welche aufgrund einschneidender Einschränkungen von Veranstaltungen besonders stark unter der Coronakrise leidet, verzeichnet eine noch grössere Abnahme des Bruttowerbedrucks (-58.5%). Nachdem die Tabakwerbung im Jahr 2019 zum ersten Mal seit 2012 wieder einen höheren Werbedruck als im Vorjahr verzeichnete, folgt nun also wieder ein Einbruch.

Geht es nach den Werbetreibenden im Schweizer Werbemarkt, scheint der Boom von neuen E-Zigaretten etwas zurückgegangen zu sein. Waren 2019 noch 6 der 10 meistbeworbenen Tabakprodukte E-Zigaretten, sind es im ersten Halbjahr 2020 noch deren 3. Die Vype E-Zigarette ist jedoch das Produkt mit der mit Abstand höchsten bezahlten Sichtbarkeit. Das werblich omnipräsente Tabak Heizsystem Iqos aus dem Hause Philip Morris besetzt lediglich noch Rang 4 der Rangliste, nachdem es 2019 alle Konkurrenzprodukte deutlich in den Schatten gestellt hatte. Mit dem Nordic Spirit auf Rang 2 ist noch ein Snus im Ranking vertreten, zudem handelt es sich bei 4 der 10 meistbeworbenen Tabakprodukte um klassische Zigaretten. Im Jahr 2019 hatte es nur eine klassische Zigarette in die Top 10 geschafft. Ebenfalls auffällig: Auf Rang 10 kommen im H1 2020 die Black Widow Afghan Kush Cones zu liegen. Dabei handelt sich um vorgedrehte CBD-Joints.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Info
OK