19.05.2021

Fast alle Branchen und Mediengruppen erholen sich langsam


publikation img

Highlights im April

Nachdem im April 2020, mit einem Minus von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, der massivste Einbruch des Jahres 2020 zu beobachten war, zeigt sich der Schweizer Werbemarkt im April 2021 wieder etwas stärker. Er liegt bei 411.6 Mio. Bruttofranken.

Mit einer Reduktion von 5.2 Prozent im Vergleich zum Vormonat März lässt sich damit im April 2021 wieder die gewohnt leichte Abnahme beobachten. Im April 2019 lag diese bei 4.0 Prozent, während die Abnahme im April 2020 coronabedingt 29.4 Prozent betrug.

Im Vorjahresvergleich bedeutet dies eine Steigerung um 31.3 Prozent. Auch ein Blick auf die Branchen lässt wieder hoffen. Bis auf die Branchen Tabakwaren und Digital & Haushalt kann sich der Werbedruck in allen Branchen leicht erholen.

Kumuliert liegt der Werbedruck für die ersten vier Monate des Jahres damit bei 1’452.5 Mio. Bruttofranken und somit im Vorjahresvergleich noch 9 Prozent hinter dem Jahreswerbedruck von 2020.

Werbedruck im Gesamtmarkt

Entwicklung des Werbedrucks per April 2021 in Mio. Bruttofranken

publikation img publikation img

Vorfreude auf neue Veranstaltungen

Nach vielen Monaten ohne Veranstaltungen lassen die kommenden Lockerungen endlich wieder hoffen. Dies verhilft der Branche Veranstaltungen zu einem deutlich höheren Werbedruck (+87.4%).

Hier machen die Ausstellungen den grössten Anteil aus, gefolgt von Konzertveranstaltungen und Theateraufführungen. Auch die Sportveranstaltungen, vor allem Hockey und Fussball, verzeichnen einen deutlichen Anstieg an Werbedruck.

Aufgrund der Corona-Lockerungen kann auch die Branche Freizeit, Gastronomie und Tourismus nach langem wieder einen Anstieg verzeichnen (+17.6%).

Die höchste Zunahme im April verzeichnet jedoch die Fahrzeugbranche (+226.6 %), welche sich mit dem Renault ZOE Z.E. und Audi PKW (neu) Leasing auch zwei Plätze unter den Top 10 Produkten sichern kann.

Nur zwei Branchen mit geringerem Werbedruck

Während die Tabakbranche als eine der wenigen Branchen im März ihren Werbedruck deutlich gesteigert hat, ist sie im April eine von zwei Branchen, welche den Werbedruck herunterfährt (-30.3 Prozent).

Die andere Branche mit geringerem Werbedruck im April ist Digital & Haushalt. Allerdings ist dieser im Vorjahresvergleich nahezu stabil (-2.6%).

publikation img

Top des Monats

Die Top Werbungtreibenden und meistbeworbenen Produkte sowie Dienstleistungen (ohne Sortiments- und Imagewerbung) im April

publikation img

Ausblick

Nach dem massiven Einbruch des Werbedrucks im April 2020 (-40%) scheint sich der Schweizer Werbemarkt ein Jahr später langsam zu erholen. Dies zeigt sich, bis auf die Mediengruppen Internet und Kino, auch über alle Mediengruppen hinweg. Out-of-Home verzeichnet dabei die höchste Steigerung um 153 Prozent, gefolgt von Radio (+100%), TV (+64%) und Print (+40%). Nach den Corona-Lockerungen wird sich im nächsten Monat auch zeigen wie sich die Kinowerbung entwickeln wird.

Media Mix

Media Mix für den Monat April

publikation img
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Info
OK