03.07.2019

Interessante Marken: E-Mobility Q1 2019


publikation img

Insgesamt bestehen 60 Prozent der Total Brand Visibility zum Thema E-Mobility aus Paid Media, während Earned Media 40 Prozent ausmachen. Die sichtbarste Automarke zum Thema E-Mobility ist im ersten Quartal 2019 Toyota. Dies erreicht der japanische Autoriese dank einem sehr hohen Paid Media Anteil (92%). Allein im März sorgt Toyota durch Paid Media zum Thema E-Mobility für einen Werbedruck von rund 2 Millionen Bruttofranken.

Auch Jaguar (87%) und Renault (81%) erreichen hohe Paid Media Werte. Die drei bestplatzierten Brands sowohl im Bereich Paid Media als auch auf der Gesamtrangliste, finden sich im Earned Media Ranking auf den Plätzen 6 bis 8 wieder. Der Earned Bereich wird von Elektroautopionier Tesla angeführt. Dieser ist im Q1 2019 auch ohne Paid Media für einen Werbedruck von 1.3 Millionen Bruttofranken zum Thema E-Mobility verantwortlich. Tesla sorgte mit 1094 im März 2019 zugelassenen Model 3 dafür, dass das meistverkaufte Auto eines Monats erstmals ein reines Elektroauto war. Dieser Erfolg kurbelte die Berichterstattung über das Unternehmen aus dem Silicon Valley zusätzlich an.

Interessant: Audi und Volkswagen erreichen im ersten Quartal 2019 ebenfalls Earned Media Werte von je ca. 1 Million CHF (Brutto). Für die ausgeprägte Berichterstattung über Audi ist vor allem die Vorstellung der Q4 E-Tron Studie am Genfer Autosalon Anfang März verantwortlich. In diesem Monat kommt Audi damit auf einen Earned Media Wert von knapp 650’000 Bruttofranken zum Thema E-Mobilität. Dies entspricht dem höchsten Monatswert der 10 analysierten Autohersteller im ersten Quartal 2019.

This website uses cookies to give you a more comfortable browsing experience. More info
OK