17.11.2020

Werbedruck auch im Oktober deutlich geringer als im Vorjahr


publikation img

Highlights im Oktober

Die Bruttowerbedruckstatistik erreicht im Oktober, wie bereits im Vorjahr, den bisherigen Jahreshöchstwert. Mit 533.9 Mio. Bruttofranken kann sich der Werbedruck im Vergleich zum Vormonat um 7.6 Prozent steigern. Betrachtet man jedoch das Vorjahr zeigt sich ein deutliches Minus von 10.6 Prozent. Kumuliert entspricht dies einem Jahreswerbedruck von 4‘068.3 Millionen Bruttofranken. Mit einem Rückgang von 15.4 Prozent (YTD) sind die Folgen der Corona-Krise weiterhin deutlich sichtbar. Auch in den Mediengruppen spiegelt sich diese Entwicklung wieder. Einzige Überraschung bleibt die Mediengruppe Out-of-Home, welche sich im Vorjahresvergleich erneut steigern kann. Alle anderen Mediengruppen liegen weiterhin deutlich hinter den Vorjahreswerten.

Werbedruck im Gesamtmarkt

Entwicklung des Werbedrucks per Oktober 2020 in Mio. Bruttofranken

publikation img publikation img

Out-of-Home zeigt sich als stabile Mediengruppe

Out-of-Home kann auch im Oktober seinen Werbedruck im Vergleich zum Vorjahr steigern und zeigt sich damit erneut am resistentesten gegenüber den Folgen der Corona-Krise. Auch Radio und Internet, welche zwar auch im Oktober im Vergleich zum Vorjahr einen tieferen Werbedruck zu verbuchen haben, scheinen sich zumindest etwas zu erholen.

Nachdem die Kinos in einigen Kantonen wieder geschlossen sind, zeigt sich dies nun auch im Werbedruck der Mediengruppe, welche im Vorjahresvergleich mehr als 50% weniger Werbedruck verzeichnen kann. Auch TV und Print weisen im Oktober erneut tiefere Werte aus.

Detailhandel als einzige Branche mit zweistelliger Steigerung

Nur 3 von 21 Branchen steigerten ihren Werbedruck im bisher werbedruckstärksten Monat Oktober.
Nachdem die Nahrungsmittelbranche im September noch einen höheren Werbedruck erzielen konnte, zeigt sich der Detailhandel im Oktober wieder mit stärkstem YTD-Werbedruck und grösster Steigerung im aktuellen Monat. Im Vergleich zum Vorjahr kann sich die Branche im Oktober um 25.5 Prozent steigern und verzeichnet in diesem Monat den einzigen zweistelligen Anstieg. Auch die Energiebranche (+9.5%) und die Tabakbranche (+3.7%) konnten den Werbedruck im Vergleich zum Vorjahr leicht steigern, jedoch liegen sie YTD deutlich hinter den Vorjahreswerten.

18 von 21 Branchen senken Werbedruck im Oktober

Auch im Oktober haben die Auswirkungen der Corona-Krise einen starken Einfluss auf den Werbedruck in der Veranstaltungsbranche (-53.6%), welche damit ihren YTD-Werbedruck im Vergleich zum Vorjahr in 2020 mehr als halbiert hat. Wie zu erwarten lässt sich auch bei den Verkehrsbetrieben (-59.3%), den Medien (-45.3%) und Freizeit, Gastronomie und Tourismus (-32.9%) noch keine Erholung beobachten.

publikation img

Blick auf die Top 10 Werbetreibenden

Neu unter den Top 10 ist die Blue Entertainment AG der Swisscom. Diese konnte sich nicht nur auf Platz 10 der Top Werbungtreibenden einreihen, sondern liefert mit blue TV auch das meistbeworbene Produkt im Oktober. Die Podestplätze konnten sich, wie bereits im Oktober letzten Jahres, Coop, Migros und Procter & Gamble sichern.

Top des Monats

Die Top Werbungtreibenden und meistbeworbenen Produkte sowie Dienstleistungen (ohne Sortiments- und Imagewerbung) im Oktober

publikation img

Media Mix

Media Mix für den Monat Oktober

publikation img
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Info
OK